Main area
.

Top-News

Aktuell
WM in Mailand Tag 7

WM in Mailand Tag 7

Am letzten Tag der diesjährigen Weltmeisterschaft in Mailand startete die Herrenflorett Mannschaft. Das Team, bestehend aus Maximilian Ettelt, Moritz Lechner, Tobias Reichetzer und Johannes Poscharnig, musste in der ersten Runde gegen Brasilien fechten. Nach einem spannenden Teamgefecht musste sich unser Team schlussendlich geschlagen geben. Damit beendet die Mannschaft das Turnier auf dem 18. Platz.

NP 29.7.2023


WM in Mailand Tag 6

WM in Mailand Tag 6

Heute starteten die Teamwettbewerbe im Damenflorett und Herrendegen. Das Herrendegen Team, bestehende aus Jan Schuhmann, Alexander Biro, Josef Mahringer und Samuel Bertold musste sich zu beginn mit dem Team aus Kuwait messen. Nachdem sie jenes Gefecht eindeutig gewinnen konnten ging es gegen China weiter.   Obwohl das Gefecht auf Augenhöhe geführt wurde konnten sie schlussendlich nicht den Sieg davon tragen. Das Team belegt somit den 24. Platz in der Entwertung.

mehr
WM in Mailand Tag 5

WM in Mailand Tag 5

Für die Runde der Top 64 im Herrenflorett konnten sich Maximilian Ettelt und Moritz Lechner qualifizieren. Maximilan Ettelt musste gegen den Amerikaner Alexander Massialas fechten. Nach einem holprigen Start fand Ettelt in das Gefecht und machte es am Ende noch richtig spannend. Leider konnte er den Amerikaner schlussendlich nicht bezwingen und schafft es somit auf den 64. Platz. Moritz Lechner konnte sein erstes KO-Gefecht gegen dem Mexikaner Diego Cervantes für sich entscheiden. Im drauffolgenden Gefecht gegen, den frisch gebackenen Europameister Filippo Macchi, lieferten sich die Athleten einen spannenden Schlagabtausch. Leider konnte Macchi das Gefecht knapp mit 15:14 für sich entscheiden. Damit beendet Lechner den Wettbewerb auf dem 24. Platz.

NP 27.6.2023


©ÖFV/Niklas Planckh

WM in Mailand Tag 4

Heute stand die Direktausscheidung der Top 64 im Damenflorett und Herrendegen am Programm. Im Damenflorett konnte Olivia Wohlgemuth ihr erstes Gefecht gegen die Spanierin Maria Marino mit 15:7 eindeutig für sich entscheiden. Danach musste sie sich allerdings gegen die Polin Juli Walczyk-Klimaszyk geschlagen geben und belegt den 20.Platz in der Entwertung. Lilli Marija Brugger-Brandauer musste gegen die Rumänierin Malina Calguareanu ran. Leider konnte Lilli Brugger ihre Gegenerin nicht bezwingen und schafft damit den 45.Platz im Wettbewerb. 

mehr
©ÖFV/Niklas Planckh

WM in Mailand Tag 3

Heute starteten die Herrenflorett Fechter in den Wettbewerb. Moritz Lechner konnte nach einer perfekten Vorrunde mit sechs Siegen direkt in die Runde der Top 64 aufsteigen. Maximilian Ettelt stieg nach einer durchwachsenen Vorrunde mit zwei Siegen und drei Niederlagen in die Direktausscheidung auf und konnte sich gegen den Portugiesen Macedo durchsetzen. Das darauffolgende österreichische Duell, konnte Ettelt knapp mit 15:14 für sich entscheiden und löste damit sein Ticket für die Top 64. Johannes Poscharnig startete mit einer guten Vorrunde, mit fünf Siegen und einer Niederlage stark in den Bewerb. Nach der knappen Niederlage gegen seinen Teamkollegen belegt er den 70. Platz in der Endwertung. Tobias Reichetzer stieg nach einer guten Vorrunde mit vier Siegen und zwei Niederlagen ebenfalls in die Direktausscheidung auf. Dort gewann er sein erstes Gefecht gegen den Niederländer Van Egmond, musste sich dann allerdings gegen den Hongkong Chinesen Yeung geschlagen gegeben, damit schafft er es auf den 79. Platz.

NP 23.07.2023


WM in Mailand Tag 2

WM in Mailand Tag 2

Der zweite Tag der WM in Mailand startete mit dem Damenflorett Einzelwettbewerb. Nach einer staken Vorrunde mit 6 Siegen konnte sich Olivia Wohlgemuth direkt für die Runde der besten 64 qualifizieren. Lilli Marija Brugger-Brandauer schaffte es, nach einer guten Vorrunde mit vier Siegen und drei Niederlagen, sich gegen die Argentinierin Lucia Ondarts durchzusetzen und damit den Einzug in die Top 64. Maria Kränkl stieg nach einer soliden Vorrunde mit drei Siegen und drei Niederlagen ebenfalls in die Direktausscheidung auf, verlor dort allerdings gegen die Mexikanerin Alely Hernandez und belegt den 75. Platz. Freya Cenker erwischte keinen guten Tag und schied bereits nach der Vorrunde mit einem Sieg und fünf Niederlagen aus. Sie schaffte es damit auf den 111. Platz.

mehr
©ÖFV/Niklas Planckh

WM in Mailand Tag 1

Die Eröffnung der diesjährigen Weltmeisterschaft in Mailand machte die Degenfechterin Leonore Praxmarer. Nachdem sie aus der Vorrunde mit 3 Siegen aufsteigen konnte, gewann sie gegen die Finnin Anna Vuorinen. Danach musste sie sich allerdings gegen die Japanerin Nozomi Sato geschlagen geben

Morgen gehen die Herrendegen Fechter Josef Mahringer, Samuel Berktold, Alexander Biro und Jan Schuhmann an den Start.

Ebenso treten die Damenflorett Fechterinnen Olivia Wohlgemuth, Lilli Marija Brugger-Brandauer, Freya Cenker und Maria Kränkl im Einzelwettbewerb an.

NP 22.07.2023


WM in Mailand Tag 0

WM in Mailand Tag 0

Bereits gestern ist die erste Gruppe in Mailand angekommen und konnte bereits das Hotel beziehen und die Waffenkontrolle absolvieren. Heute wurde noch die letzte Trainingseinheit absolviert, bevor Leonore Praxmarer morgen im Damendegen an den Start geht.

 NP 21.7.2023


Ausrichter gesucht

Ausrichter gesucht

Der neue Turnierkalender kann in der kommenden Woche veröffentlicht werden. Durch die späte Bekanntgabe der internationalen Turniere durch die FIE und den EFC, war dies nicht früher zu realisieren.

Da die Sport Austria Finals nächstes Jahr in Innsbruck stattfinden werden und wir daran dann nicht teilnehmen können, suchen wir jetzt nach Ausrichtern für die ÖSTM im Einzel (08.-09.06.2024) und für die Team ÖSTM (06.-07.04.2024). Zusätzlich suchen wir noch einen Ausrichter für ein nationales RL-Turnier im Damen- und Herrenflorett (AK, Jun, Kad) am 18.-19.11.2023.

Bei Interesse die Ausrichtung eines (oder mehrere) der drei ausgeschriebenen Turniere zu übernehmen, bitten wir um Bewerbung bis spätestens 09.08.2023 an office@oefv.com.

MH 19.07.2023


Trainingslager der Spitzenklasse geht zu Ende

Trainingslager der Spitzenklasse geht zu Ende

Am Mittwoch geht ein Trainingslager der Spitzenklasse in der Salzburger Sporthalle Alpenstrasse zu Ende. Rund 80 Fechterinnen und Fechter aus 14 Nationen bereiteten sich mit ihren Trainern sechs Tage lang auf die Weltmeisterschaft in Mailand vor, die am Freitag in Mailand beginnt. Zum großen Finale versammelten sich zahlreiche Teilnehmer zum "Familienfoto".

Roman Hinterseer 19.07.2023


Saisonauftaktveranstaltung 2023/24

Saisonauftaktveranstaltung 2023/24

Die Saisonauftaktveranstaltung 2023/24 findet von 13. bis 15. September 2023 im BSFZ Südstadt statt.

Diese Auftaktveranstaltung beinhaltet allgemeine und spezifische Trainingseinheiten sowie die sportmedizinische Grunduntersuchung, diverse Testungen und diagnostische Verfahren. Zudem informieren wir über folgende Themen: Anti-Doping (NADA), Präventionsmaßnahmen, Sporthilfe, Ernährung, Sportpsychologie, Kampfrichterwesen und Medienarbeit.

Darüber hinaus werden wir die Zeit nutzen, um mittel- und langfristige Planungen der dualen Karriere (Leistungssport und Schule/Studium/Beruf) gemeinsam in Form von Zielvereinbarungsgesprächen abzustimmen.

Diese zentrale Maßnahme soll künftig der traditionelle und disziplinübergreifende Startschuss für die neue Wettkampfsaison sein.

Die persönliche Einladung wurde heute an alle TeilnehmerInnen versendet.

MH 18.07.2023


Internationales Trainingslager in Salzburg

Internationales Trainingslager in Salzburg

In Salzburg findet aktuell ein internationales Trainingslager, organisiert vom Salzburger LFV und unter der Leitung von Bundestrainer Moritz Hinterseer und Lorenzo Nini, der Superlative statt. Über 80 SpitzenathletInnen fanden den Weg in die Landeshauptstadt um sich auf die Weltmeisterschaft in Mailand vorzubereiten.

Das Trainingslager dauert noch bis Mittwoch, am Donnerstag macht sich dann der erste Teil des WM-Teams auf den Weg nach Mailand.

MH 17.07.2023


Ausschreibung Trainerspezialkurs jetzt online!

Ausschreibung Trainerspezialkurs jetzt online!

Die BSPA Graz bietet in Zusammenarbeit mit dem ÖFV einen Trainerspezialkurs an und dieser ist in vier Kursteile gegliedert. Alle nötigen Informationen findet ihr hier.

Voraussetzung ist der abgeschlossene Trainergrundkurs (Ist dieser noch nicht abgeschlossen, besteht dennoch die Möglichkeit der Teilnahme. Bitte in diesem Fall Kontakt zu Gio Lottspeich aufnehmen.)

Meldeschluss ist der 21.08.2023

Unter http://www.bspa.at/graz ist die Anmeldung ab jetzt möglich.

MH 11.07.2023


Webshop des ÖFV jetzt online!

Webshop des ÖFV jetzt online!

Der Webshop des ÖFV ist jetzt online! Von Rucksack bis Jacke, von Shirt bis Hose… hier findet ihr alles!

Ihr habt hier die Möglichkeit euch die offizielle Teamwear des ÖFV über unsere Partner Erima und Teamsport Herko zu bestellen, um so optimal für internationale Turniere ausgerüstet zu sein.

Unter folgendem Link kommt ihr zu unserem Shop:

https://www.oefv.com/de/shop

Vielen Dank an Niklas Planckh und die AthletInnen, die bei der Umsetzung geholfen haben!

MH 10.07.2023


Wahl Aktiven- und Veteranenvertreter/in

Wahl Aktiven- und Veteranenvertreter/in

Da im heurigen Jahr wieder die Jahreshauptversammlung auf dem Programm steht, werden jetzt auch unser Aktiven- und Veteranenvertreter/innen neu gewählt.
 
Als Erstes bitten wir um neuerliche Bewerbungen.
Grundbedingung Aktivenvertreter/in: zumindest noch aktiv im Turniergeschehen dabei, internationale Turniererfahrungen und passives Wahlrecht.
Grundbedingung Veteranenvertreter/in: alle mit Jahrgang 1973 und älter, es handelt sich schließlich um den Veteranenvertreter.
Kurzer Lebenslauf und Angabe warum er gewählt werden sollte.
 
Bewerbungsfrist: bis 30. August 2023 einlangend
 
Nach Ende der Bewerbungsphase verlauten wir, wer sich beworben hat und setzen den Modus des Wahlverfahrens fest.

10.07.2023


ÖFV Schulprojekt 2023

ÖFV Schulprojekt 2023

Aktuell kämpfen viele Vereine mit schrumpfenden Mitgliederzahlen. Folglich nehmen die Starterzahlen bei regionalen und nationalen Turnieren ab und die Basis für einen langfristigen Leistungsaufbau vom Nachwuchs- zum Spitzensport verkleinert sich erheblich.

Die Gründe sind vielschichtig. Neben dem organisierten Vereinssport existieren vielfältige Freizeitangebote, die man mit geringem Zeit- und Kosten-Aufwand betreiben kann, ohne an geistige und körperliche Grenzen zu kommen. Daraus resultiert oftmals eine mangelnde Bereitschaft von Kindern und Eltern, organisierten Sport zu betreiben, der (Fechtsport) zudem auch noch sehr viel Zeit und Kosten beansprucht. Hinzu kommen die gesellschaftlichen Herausforderungen hinsichtlich der Entwicklung einer langfristigen und nachhaltigen beruflichen Laufbahn (Karriere).

Es fehlt oftmals die Zeit, seinen eigenen Verein und die Sportart Fechten mit all seinen Vorzügen und Chancen zu präsentieren und zu bewerben. Der ÖFV benötigt jedoch eine breite und starke Basis, um schlussendlich Athletinnen und Athleten für den Spitzensport gewinnen zu können. Um den beschriebenen und aktuellen Entwicklungen entgegenzuwirken, besteht die Möglichkeit über diese beschriebenen und gezielten Schulkooperationsmaßnahmen den Fechtsport noch mehr in die Öffentlichkeit zu transportieren.

Maßnahmen in Verbindung mit Schulen werden unterstützt!

    mehr
    Bericht EFC Kongress 24.6.2021

    Bericht EFC Kongress 24.6.2021

    Für uns interessante Beschlüsse:

    • Das Startgeld von EFC Turnieren wird im Einzel auf €25 (von 20), bei den Teams wird auf €75 erhöht (von 60). Die Erhöhungen bekommt der EFC.
    • Der ausgesandte Brief der Ukraine wurde abgestimmt.

    Es ging einerseits um die Teilnahme von Sportlern an Wettkämpfen des EFC und andererseits um das Aussetzen der Mitgliedschaft von RUS und BLR Verbände solange Gewalt etc. anhält.

    Nach einigen Wortmeldungen wurde geheim abgestimmt: 23/11/2 dafür

    • U23 2024 Antalya
    • Kad/Jun 18.-22.6. Neapel

    Ursula Hinterseer 03.07.2023


    Moritz ist Master

    Moritz ist Master

    Neben seinem zeitraubenden Brotberuf als Salzburger Landesverbandstrainer und Österreichs Bundestrainer für Florett hat Moritz Hinterseer am Montag das Studium „Sportmanagement und Training“ am Joanneum Graz erfolgreich mit dem Master abgeschlossen.

    Wir gratulieren herzlich!


    WM in Mailand steht vor der Tür

    WM in Mailand steht vor der Tür

    Der Marathon geht in die letzte Runde. Bereits in knapp drei Wochen startet die WM in Mailand und ist zugleich das letzte Großereignis einer turbulenten Saison.

    Neben dem DL Sven Ressel werden unsere Coaches Moritz Hinterseer, Dimtrije Pauljev, Hans-Jürgen Burghardt und Lorenzo Nini vor Ort die AthletInnen unterstützen. Niklas Planckh übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit vor Ort. Für Österreich gehen folgende AthletInnen an den Start:

    DF- Brugger Lilli, Wohlgemuth Olivia, Kränkl Maria, Cenker Freya (auch im Team)

    HF- Lechner Moritz, Reichetzer Tobias, Ettelt Maximilian, Poscharnig Johannes (auch im Team)

    DD- Praxmarer Leonore

    HD- Biro Alexander, Mahringer Josef, Schuhmann Jan, Berktold Samuel (auch im Team)

    MH 03.07.2023


    EG Krakau 2023- letzter Wettkampftag

    EG Krakau 2023- letzter Wettkampftag

    Am letzten Tag der European Games in Krakau stand der Herrendegen-Teambewerb mit Josef Mahringer, Jan Schuhmann und Alexander Biro, betreut von Dimitrije Pauljev, auf dem Programm. Gegen Finnland dann gleich zu Beginn ein echter Krimi. Im letzten Gefecht schaffte Alexander Biro ein 11/3 gegen Vuorinen und sicherte so den 45/43 Sieg und damit den Einzug in die Top 16. Es folgte auf die Top 8 eine knappe Niederlage gegen das starke Team aus der Schweiz und danach war die Luft etwas draußen, was Platz 16 im Endklassement bedeutete.

    Damit enden die European Games in Krakau und unser Team wird morgen die Heimreise antreten. Next Stop Mailand!

    MH 30.06.2023


    blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |