Main area
.

Top-News

Aktuell
Team ÖSTM 2023

Team ÖSTM 2023

Ende des Monats, am 28. und 29. Mai, Tagen finden in Salzburg die Team-Staatsmeisterschaften statt. Erstmals seit vielen Jahren wieder getrennt von den Einzelbewerben. Und mit einem neuen System.
Die Idee war, dass die Teams viel zum Fechten kommen, dass ein Anreiz geschaffen wird, auch für Vereine, die nicht auf Medaillen abonniert sind, eine sportlich wertvolle Meisterschaft zu installieren.
Leider spielte der Internationale Kalender nicht den Organisatoren in die Arme. Die U23-EM in Budapest findet genau in der Woche davor statt, die Ausschreibung aus Ungarn kam sehr, sehr spät, sodass eine Planung nicht einfach war. Um die Meisterschaft fair zu gestalten, musste der Zeitplan so erstellt werden, dass damit leider Doppelstarts so gut wie unmöglich sind.
„Wir werden alles daransetzen, dass die ÖSTM ein Fest für die Fechterinnen und Fechter wird“, verspricht Organisator Roman Hinterseer, der mit seinen MuskeStieren das Pilotprojekt des ÖFV übernommen hat.


U23 EM in Budapest 2023

U23 EM in Budapest 2023

In knapp drei Wochen geht es mit dem nächsten Großereignis weiter. Die U23 EM in Budapest findet von 21.-27.05.2023 statt und Österreich bringt ein vielversprechendes Team an den Start. Die Coaches Moritz Hinterseer, Lorenzo Nini (beide Florett), Dimitrije Pauljev, Hans-Jürgen Burghardt (beide Degen) und Peter Somoskeoy (Säbel), sowie DL Marco Haderer werden die AthletInnen vor Ort betreuen. Für Österreich gehen folgende AthletInnen an den Start:

DF- Lilli Brugger, Florentine Rom, Julia Eistert, Chiara Gröss (auch im Team)

HF- Moritz Lechner, Alexander Hubner, Maximilian Schubert, Tobias Bresslauer (auch im Team)

DD- Thordis Agath, Pia Huber, Leonore Praxmarer, Franziska Tanzmeister (auch im Team)

HD- Samuel Berktold, Jan Schuhmann, Alexander Biro, Julian Fuchs (auch im Team)

HS- Lukas Chiari, Nicolaus Benedict, Alexander Lazar, Philip Meixner (auch im Team)

MH 03.05.2023


Klagenfurt war Treffpunkt der DegenfechterInnen

Klagenfurt war Treffpunkt der DegenfechterInnen

Am vergangenen Wochenende war Klagenfurt der Treffpunkt der DegenfechterInnen, wurde doch die Ingomar Seebacher Trophy in allen Altersklassen ausgefochten. Der KAC ließ bei der Organisation wie gewohnt nichts anbrennen und zauberte ein blitzsauberes Turnier auf die Planche.

Den AK Bewerb der Damen konnte Lena Chevaux (FTSD) für sich entscheiden. Sie holte sich den Sieg vor Julia Monschein (UWK), Thordis Agath (KAC) und Christiana Wohlgemuth-Engel (FUM). Bei den Herren gab es einen Doppelheimsieg durch Florian Rankl (KAC) auf Platz eins und Alexander Biro (KAC) auf Platz zwei. Platz drei teilten sich Milos Kovacki (DYN) und Jan Schuhmann (GFU).

Der Sieg bei den Juniorinnen ging ebenfalls an Lena Chevaux (FTSD), die sich im Finale gegen Beatrix Umlauf (FCH) durchsetzen konnte. Auf Platz drei landeten Konstanze Grabher (FTSD) und Luca Nagy (HUN). Auch bei den Herren ging der Sieg nach Vorarlberg. Hier holte sich Robert Casper Spiegel (FTSD) den Sieg vor Marko Simunkovic (CRO), Florian Rankl (KAC) und Stefan Riede (OÖLFK).

mehr
ÖSTM Einzel vom 8.-10.Juni

ÖSTM Einzel vom 8.-10.Juni

Sportfest der Extraklasse: Graz bereit für den Finals-Hattrick

Wir sind bei den Sport Austria Finals wieder dabei! Nachdem wir im Vorjahr wegen der gleichzeitig stattfindenden EM passen mussten, können wir dieses Jahr wieder mitmachen. Die Bewerbe gehen über 3 Tage und finden alle in der ASVÖ Halle statt. Täglich gibt es zwei Bewerbe, alle Finali werden live von Streamster übertragen. Selbstverständlich sind auch alle Ergebnisse live abzufragen. Siegerehrungen finden für die besten 8 statt. Da nur das Einzel gefochten wird, werden 2 Indexrunden durchgeführt. Es gibt auch wieder einen Kombipreis für die besten Allrounder bei Damen und Herren.

mehr
Wiener Akademische Meisterschaft 2023

Wiener Akademische Meisterschaft 2023

Ergänzend zum Bericht von Barbara Leitner folgt hier ein Bericht über die fechtsportlichen Ergebnisse der WAM 2023.

Neben der sehr erfreulichen starken Beteiligung von 34 Prüfungskandidaten am Kampfrichter-Seminar waren an diesem Wochenende auch 67 Aktive bei den Wiener Akademischen Fecht-Meisterschaften am Start.

Am Samstag fanden die Florett-Bewerbe statt. Im Herren-Florett siegte Martin Kain (FU Krems) vor Paul Schiebel (UFC). Im Damen-Florett gewann Aglaya Reiner (UFC) das Finalgefecht gegen Franziska Tanzmeister (ASC).

Am Sonntag siegte im Herren-Degen Milos Kovacki (DYN) gegen Michael Linsberger (SUW). Bei den Damen konnte sich Dorothea Tanzmeister (ASC) im Degen-Finale gegen Therese Lorenz (FUL) durchsetzen. Im Herren-Säbel lautete das Finale Markus Weber (FC Vi) gegen Alexander Lazar (WSC), das Markus für sich entscheiden konnte. Im Damen-Säbel gab es einen Tanzmeister-Doppel-Sieg. Tochter Franziska gewann das Finale gegen Mutter Dorothea (beide ASC).

Bei den Wiener Akademischen Fecht-Meisterschaften gibt es auch traditionellerweise eine Kombinationswertung. Diese gewann Michael Linsberger (SUW) vor Karl-Philipp Scherz (SUW). Den Damen-Kombi-Pokal holte sich Dorothea Tanzmeister, Silber gewann Franziska Tanzmeister.

Alois Tanzmeister, 27.04.2023


Großes Interesse an Kampfrichter-Seminar

Großes Interesse an Kampfrichter-Seminar

Im Rahmen der Wiener Akademischen Meisterschaft fand am vorangegangenen Wochenende wieder eine Kampfrichter-Schulung in allen Waffen mit anschließender Prüfung zur D- bzw. C-Lizenz statt. Das Interesse war groß und der ÖFV begrüßte 34 Teilnehmer:innen im Universitätssportzentrum auf der Schmelz. Nach dem anfänglichen theoretischen Teil erprobten sich die Kandidat:innen im Wettkampf und jurierten bis zum Finale der Wiener Akademischen Meisterschaft. Die Kampfrichterkommission gratuliert allen neuen Kampfrichter:innen zur bestandenen Lizenz, freut sich auf viele kommende Einsätze und bedankt sich beim Organisationsteam rund um Alois und Dorothea Tanzmeister für den reibungslosen Ablauf und bei FIE-Top-Kampfrichter Roman Bereuter für seinen Vortrag im Säbel-Bereich.

Barbara Leitner 26.04.2023


Dorothea Tanzmeister ist Präsidentin des WLFV

Dorothea Tanzmeister ist Präsidentin des WLFV

Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung des WLFV am 21.04.2023 wurde Mag. Dorothea Tanzmeister zur neuen Präsidentin gewählt. Dorothea Tanzmeister übernimmt das Amt ihres Vorgängers Herbert Lindern, der zuvor die Geschicke des WLFV leitete.

Auch Andreas Schmutzer, jahrelange Stütze des WLFV, beendete seine Tätigkeit im Landesverband. Andreas bleibt uns aber als Beirat im Vorstand des ÖFV erhalten.

Der ÖFV gratuliert allen neu gewählten FunktionärInnen und bedankt sich gleichzeitig bei den ausgeschiedenen Mitgliedern für die ehrenamtlich vollbrachte Arbeit.

MH 24.04.2023


Josef Mahringer mit Top 8 in Budapest

Josef Mahringer mit Top 8 in Budapest

Josef Mahringer (FUL) konnte am vergangenen Wochenende mit Platz 6 unter 197 Athleten beim U23 Turnier in Budapest für ein starkes Resultat sorgen. Erst in den Top 8 musste sich Josef dem späteren Sieger Mate Tamas Koch (HUN) geschlagen geben. Am Ende stehen aber eine blitzsaubere Leistung und eine Topplatzierung zu Buche!

MH 24.04.2023


ÖSTM Team Modus

ÖSTM Team Modus

Erstmals werden die ÖSTM getrennt zwischen den Einzel- und Teambewerben ausgetragen. Den Anfang macht die Team ÖSTM in Salzburg von 28.-29.05.2023, die Einzelbewerbe werden im Zuge der Sport Austria Finals in Graz von 08.-10.06.2023 stattfinden. 

Wir dürfen euch hier über den Modus der Team ÖSTM informieren. Die Ausschreibung folgt in den nächsten Tagen.

Österreichische Staatsmeisterschaften Mannschaft

Austragungsmodus für die Teammeisterschaften, wenn sie getrennt vom Einzel stattfinden.

Es wird in Runden gefochten, gibt es mehr als 1 Runde, gibt es Platzierungsgefechte

Die Gruppeneinteilung erfolgt auf Grund der Ranglistenplätze. Dabei werden die besten 2 Platzierungen

herangezogen. Das gesamte Team ist vor Ort namentlich bekannt zu geben. Ein Team besteht aus 4 Aktiven. Die Anmeldung hat bis 40 Minuten vor dem Start zu erfolgen.

Die Bewerbe beginnen pünktlich, auf Doppelstarts kann keine Rücksicht genommen werden.

mehr
Säbelwochenende in Wien

Säbelwochenende in Wien

Wien war am vergangenen Wochenende der Treffpunkt für SäbelfechterInnen. In allen Altersklassen wurde gefochten und zusätzlich zählten die AK Bewerbe zur U23 Turnierserie des EFC.

Bei den AK Bewerben gingen die Siege durch Tamas Galgoczy und Renata Katona nach Ungarn. Lukas Chiari (WSC) auf dem starken 7. Platz und Franziska Tanzmeister (ASC) auf dem guten 14. Platz sorgten für die besten österreichischen Platzierungen.

Der Sieg bei den Junioren ging durch Peter Krajnc nach Slowenien. Platz zwei belegte Alexander Lazar (WSC), Platz drei teilten sich Baran Baskara (WSC) und Lukas Chiari (WSC). Bei den Damen ging der Sieg auch nach Slowenien, Platz zwei belegte Frida Corn (WSC) und Platz drei teilten sich Adina Höllrigl (FUM) und Olha Nechai (StLFC).

mehr
WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- letzter Wettkampftag

WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- letzter Wettkampftag

Am letzten Tag der WM in Plovdiv waren unsere beiden Degenteams, betreut von Dimitrije Pauljev und Dragos Span, im Einsatz. Das Herrenteam mit Gregor Janjic, Sven Hartmann, Florian Rankl und Stefan Riede konnte das erste Gefecht auf die Top 32 gegen das Team aus Kuwait gewinnen, auf die Top 16 gegen Ungarn musste man sich aber knapp geschlagen geben. Am Ende wurde es der ordentliche 26. Platz.

Unser Damenteam mit Pia Huber, Lena Chevaux, Anna-Lea Zerlauth und Leonore Praxmarer hatte in der ersten Runde ein Freilos, musste sich dann aber leider dem Team aus Schweden geschlagen geben, was Platz 23 im Endklassement bedeutete.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an unseren Delegationsleiter und an alle TrainerInnen, die unsere AthletInnen vor Ort unterstützt und betreut haben!

MH 09.04.2023


WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- 5. Wettkampftag

WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- 5. Wettkampftag

Am heutigen Tag der WM in Plovdiv waren Lilly Hartmann und Julian Rankl im Damen- und Herrendegen (Kadetten) am Start. Lilly kam gut in das Turnier und konnte drei ihrer Vorrundengefechte für sich entscheiden. Auf die Top 64 musste sich Lilly aber der Israelin Cohen geschlagen geben und es wurde Platz 85 im Endklassement.

Julian konnte vier seiner Vorrundengefechte gewinnen und konnte sich auch auf die Top 64 gegen den Serben Zivanovic durchsetzen. Erst auf die Top 32 war gegen den Amerikaner Kudriavtcev Schluss und es wurde der gute 49. Platz.

Morgen geht es dann am letzten Wettkampftag mit unseren Teams im DD (Praxmarer, Huber, Zerlauth, Chevaux) und im HD (Rankl, Riede, Hartmann, Janjic) weiter.

MH 08.04.2023


WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- 4. Wettkampftag

WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- 4. Wettkampftag

Am gestrigen Tag der WM in Plovdiv waren unsere Degenjunioren im Einsatz. Bei den Damen starteten unsere Athletinnen gut in das Turnier und Anne-Lea Zerlauth, Leonore Praxmarer, Pia Huber und Lena Chevaux bekamen ein Freilos auf die Top 128. Danach setzten sich Leonore und Lena durch, Anna-Lea und Pia mussten sich leider knapp geschlagen geben und belegten die Plätze 110 und 67. Lena Chevaux setzte sich danach gegen die starke Kasachin Tambovtseva durch und musste sich erst auf die Top 16 knapp der Portugiesin Alvim geschlagen geben. Am Ende wurde es der starke 32. Platz für Lena und gute 50. Platz für Leonore.

Bei den Herren sorgte Florian Rankl mit Platz 31 für ein starkes Resultat. Florian konnte in der Vorrunde drei Gefechte für sich entscheiden, war dann im KO aber kaum zu bremsen und musste sich erst dem Schweizer Favre geschlagen geben. Auch Stefan Riede konnte überzeugen. Er musste sich eine Runde früher knapp geschlagen geben und belegte den guten 60. Platz. Nicht ganz nach Plan lief es für Sven Hartmann und Gregor Janjic. Beide schieden nach der Vorrunde aus und belegten die Plätze 180 und 181.

Gestern war auch ein Großaufgebot der Trainer in Plovdiv. Neben Dimitrije Pauljev und DL Sven Ressel, waren auch Nicolae Pop, Dragos Span, Therese Lorenz, Laszlo Kovacs und Rene Helfer vor Ort und haben unsere AthletInnen unterstützt.

Heute gehen unsere Degenkadetten Lilly Hartmann und Julian Rankl für Österreich an den Start.

MH 08.04.2023


Leitlinien des ÖFV in Bezug auf den Umgang bei Wettkampfteilnahmen von Fechterinnen und Fechtern aus Russland und Belarus

Leitlinien des ÖFV in Bezug auf den Umgang bei Wettkampfteilnahmen von Fechterinnen und Fechtern aus Russland und Belarus

Der ÖFV verurteilt den Ukraine-Angriffskrieg durch Russland mit der Unterstützung durch Belarus auf das Schärfste. Solange diese humanistische Krise anhält, hält der ÖFV uneingeschränkt an der klaren Meinung fest, keine Athletinnen und Athleten aus Russland und Belarus bei Wettkämpfen zuzulassen. Im Rahmen der FIE-Abstimmung votete der ÖFV entsprechend gegen deren Startberechtigung.

Die internationale Mehrheit nationaler Fachverbände entschied sich bei der FIE-Abstimmung im März 2023 für eine Startberechtigung von Fechterinnen und Fechtern bei Einzel- und Teamwettbewerben sowie für die Teilnahmen Offizieller/Funktionäre aus RUS/BLR bei internationalen Wettkämpfen. Das IOC empfahl zudem, diese Athletinnen und Athleten unter strengen Auflagen und neutraler Flagge zuzulassen und ihnen den Weg zu Olympia Paris 2024 zu ermöglichen.

mehr
WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- 3. Wettkampftag

WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- 3. Wettkampftag

Aglaya Reiner startete heute im Damenflorett-Bewerb der Kadettinnen. Nach einer starken Vorrunde (5/1) hatte sie ein Freilos auf die Top 64. Auf die Top 32 wartete die Griechin Eleni Ballou, die an diesem Tag nicht zu biegen war. Am Ende wurde es der gute 36. Platz für Aglaya und Trainer Evgeni Pikman.

Bei den Herren waren Lauro Falchetto, Maximilian Hubner und Matisse Melot de Beauregard, betreut von Moritz Hinterseer und Peter Somoskeoy, am Start. Alle drei Athleten starteten mit einer sehr guten Vorrunde (5/1) und einem Freilos auf die Top 64. Alle drei mussten sich dann aber ihren Gegnern geschlagen geben, Matisse und Lauro verloren dabei knapp mit 15/13. Am Ende wurden es dennoch die guten Plätze 40 (Maximilian), 41 (Matisse) und 42 (Lauro).

Am Freitag starten dann die ersten Degenbewerbe (Junioren). Für Österreich gehen Leonore Praxmarer, Pia Huber, Lena Chevaux, Anna-Lea Zerlauth, Florian Rankl, Stefan Riede, Gregor Janjic und Sven Hartmann an den Start.

MH 05.04.2023


WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- 2. Wettkampftag

WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- 2. Wettkampftag

Am heutigen Tag standen in Plovdiv die ersten Florettbewerbe (Junioren) auf dem Programm. Chiara Gröss, betreut von Moritz Hinterseer, kam gut in das Turnier, konnte vier ihrer Vorrundengefechte für sich entscheiden und verlor dabei zwei Gefechte denkbar knapp mit 5/4. Auf die Top 64 musste sich Chiara dann der Spanierin Carmen Osende geschlagen geben und es wurde Platz 69 im Endklassement.

Bei den Herren ging Alexander Hubner, betreut von Peter Somoskeoy, an den Start. Auch er gewann vier seiner Vorrundengefechte und bekam ein Freilos auf die Top 128. Auf die Top 64 musste sich Alexander dem Polen Jakup Potek, trotz zwischenzeitlicher Führung, geschlagen geben und belegte den 86. Platz.

Morgen geht es mit den Kadetten weiter. Hier gehen Lauro Falchetto, Matisse Melot de Beauregard und Maximilian Hubner im Herrenflorett und Aglaya Reiner im Damenflorett an den Start.

MH 04.04.2023


WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- 1. Wettkampftag

WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- 1. Wettkampftag

Heute war Franziska Tanzmeister im Damensäbel (Jun), betreut von Alois Tanzmeister, am Start. Nach zwei Siegen in der Vorrunde konnte sie das Gefecht auf die Top 64 gegen Alexandra Kuvaeva (GEO) leider nicht gewinnen und so wurde es Platz 82 im Endklassement.

Auch neben der Bahn war/ist Österreich, mit Roman Bereuter als Kampfleiter, vertreten.

Morgen wird die Florettgruppe in Plovdiv eintreffen und am Dienstag gehen dann Chiara Gröss und Alexander Hubner in den Juniorenbewerben an den Start.

MH 01.04.2023


WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- Anreise

WM Kadetten/ Junioren Plovdiv 2023- Anreise

Heute reiste der erste kleine Teil zur WM nach Plovdiv und das Teamquartier wurde bezogen. Die Florettgruppe wird am Sonntag in Plovdiv eintreffen, die Degengruppe am kommenden Mittwoch. Morgen stehen die Akkreditierung, die Waffenkontrolle und eine Trainingseinheit auf dem Programm. Am Samstag startet dann Franziska Tanzmeister im Damensäbel (Jun). Betreut wird sie dabei von ihrem Vater und Trainer Alois Tanzmeister.

MH 30.03.2023


blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |