Main area
.

Top-News

Archiv
Kooperation zwischen der Universität Seeburg und dem ÖFV

Kooperation zwischen der Universität Seeburg und dem ÖFV

Die Privatuniversität Schloss Seeburg und der ÖFV haben eine Kooperation geschlossen und arbeiten in Zukunft eng miteinander zusammen.

Aus Sicht des Verbands bieten sich zahlreiche Möglichkeiten im personellen, aber auch praktischen Bereich: So können beispielsweise Stellenausschreibungen für Praktikant*innen, Werkstudent*innen oder Junior*innen-Stellen über die Universität direkt bei der Zielgruppe platziert werden. Durch die Etablierung „dualer“ Stellen, die sich aufgrund des semi-virtuellen Studienformats anbieten, kann ein noch größer Mehrwert geboten werden.

Selbstverständlich besteht ebenso die Möglichkeit zu aktuellen (Forschungs)-Fragen miteinander zu arbeiten. Die (Forschungs)-Fragen können entweder in die Gestaltung inhaltlich passender Kurse einbezogen oder mit der ausgeprägten Expertise im Bereich Vereins- und Verbandsmanagement von der Universität selbst bearbeitet werden.

Gleichzeitig ist es für die Universität, sowie für deren Studierende elementar, einen engen Kontakt zu sämtlichen Sportarten zu halten. Ebenso ist es von großer Bedeutung die entsprechenden Trends und Schwerpunktthemen praxisnah in die Lehre und die Ausbildung integrieren zu können.

MH 23.05.2024


NÖ Landesmeisterschaften 2024

NÖ Landesmeisterschaften 2024

Die NÖ Landesmeisterschaften fanden zu Pfingsten in einem besonderen Ambiente statt. Im Rahmen des sportKULTUR Fests in Grafenegg wurde die historische Reitschule mit Fechtbahnen ausgestattet. Mehr als 70 Fechterinnen und Fechter folgten dem Aufruf des NÖLFV, um Gold, Silber und Bronze in allen Altersklassen und Waffen zu ergattern. Routinier Mario Langer (FUK) schaffte dabei das Kunststück, sowohl im Florett, gefordert von starken Junioren der Fechtunion Mödling, als auch im Degen gegen Krems-Neuzugang Gergely Lendvay zu reüssieren. Lena Mayerl (FUM) sicherte sich im Damenflorett nach einem spannenden Gefecht gegen Anabel Wittner (FUK) den Titel, Stephanie Böhm (FUK) gewann den Degen-Bewerb. Die Säbel-Bewerbe waren fest in Mödlinger Hand. Alle Ergebnisse auf http://noelfv.co.at 

Foto: Doppelter Landesmeister Mario Langer

Thomas Wittner 22.05.2024


Wiener Fechtmarathon

Der Wiener Fechtmarathon am vergangenen Wochenende wurde, durch den Ausfall des Klagenfurter Turniers, in der AK zum RL-Turnier. Bei den Damen sicherte sich Elmer Luise (FUL) den Sieg im Finale gegen Pia Huber (FUM). Platz drei belegte Claudia Panuschka (DYN). Bei den Herren setzte sich Födor Abramov (DYN) durch. Er gewann vor Zachary Landzberger (KAC) und Max Schiefer (FCH).

MH 21.05.2024


ÖM Kadetten: Achtung Start Damendegen verschoben!

ÖM Kadetten: Achtung Start Damendegen verschoben!

Erfreulicherweise sind im Degen schon jetzt beinahe doppelt so viele Starter:innen gemeldet wie im Schnitt der vergangenen Jahre.
Deshalb verschiebt der Veranstalter den Start der Damen am Sonntag von 10 Uhr auf 11 Uhr.

MH 21.05.2024


Top 64 durch Olivia Wohlgemuth

Top 64 durch Olivia Wohlgemuth

Beim GP in Shanghai konnte Olivia Wohlgemuth (StLFC) wieder in den Hauptbewerb einziehen und mit Platz 54 für ein starkes Top 64 Ergebnis sorgen. Bei den Herren wurde Johannes Poscharnig (FUK) mit Platz 94 bester Österreicher.

In Fujairah sorgte Leonore Praxmarer (FUL) mit Platz 128 für das beste österreichische Ergebnis, in St Maur war dies Alexander Biro (KAC) mit Platz 126. In Plovdiv belegte Frida Corn (WSC) den 116. Platz.

MH 21.05.2024


Zugang ÖM Kadetten Salzburg

Zugang ÖM Kadetten Salzburg

Nach dem Großbrand in der HAK im Vorjahr, ist der Zugang zum Turnier anders als üblich.

Parken kann man wie gewohnt auf dem großen HAK-Parkplatz, dann muss man aber etwa 50 Meter zu Fuß gehen (siehe Zugangsplan).

MH 17.05.2024


U23 EM in Antalya 2024

U23 EM in Antalya 2024

In rund zwei Wochen geht es mit dem nächsten Großereignis weiter. Die U23 EM in Antalya findet von 30.05.-05.06.2024 statt und Österreich bringt ein vielversprechendes Team an den Start. Die Coaches Lorenzo Nini, Dimitrije Pauljev, Hannes Hradez, Peter Kreiss, Alois Tanzmeister und Nicolae Pop sowie DL Niklas Planckh werden die AthletInnen vor Ort betreuen. Für Österreich gehen folgende AthletInnen an den Start:

DF- Julia Eistert, Chiara Gröss, Lena Mayerl und Aglaya Reiner (auch im Team)

HF- Tobias Bresslauer, Alexander Hubner, Paul Schiebel und Jaden Nemec (auch im Team)

DD- Thordis Agath, Lena Chevaux, Leonore Praxmarer und Pia Huber (auch im Team)

HD- Samuel Berktold, Alexander Biro, Julian Fuchs und Jan Schuhmann (auch im Team)

DS- Frida Corn und Franziska Tanzmeister

HS- Lukas Chiari, Alexander Lazar, Nikolaus Lennkh und Philip Meixner (auch im Team)

MH 14.05.2024


Veteranen Team-EM in Ciney/Belgien

Veteranen Team-EM in Ciney/Belgien

Beim Abschluss Bewerb der VET-Team-EM in Ciney haben unsere Säbeldamen erneut den 5. Platz erfochten. Dorli Tanzmeister, Martina Reumüller, Petra Risak und Astrid Chiari mussten sich um das Semifinale gegen die Vizeeuropameisterinnen aus Frankreich geschlagen geben.

Das Resümee fällt durchaus positiv aus. Mit zwei 5. und einem 7. Platz sind unsere Ladies mit der Maske in der Mitte der europäischen Fechtelite. Leider war diesmal kein Edelmetall zu erbeuten. Allerdings ist die Mischung aus Newcomerinnen und arrivierten Fechterinnen ein Versprechen für kommende Großevents - wie zB die im Oktober kommende WM in Dubai.

Peter Brigola 13.05.2024


Veteranen Team-EM in Ciney/Belgien

Veteranen Team-EM in Ciney/Belgien

Und wieder knapp am Semifinale vorbeigeschrammt. Unsere Degendamen Therese Lorenz, Hildegard Strohmeyer, Dorli Tanzmeister, Claudia Panuschka und Martina Reumüller hatten letztlich gegen die späteren Europameisterinnen aus Italien keine Chance und belegten im Endklassement den 7. Platz.

Heute ist der Säbelberwerb an der Reihe. Vor allem für Dorli Tanzmeister und Martina Reumüller, die alle Bewerbe fechten, wird es auch eine Konditionssache. Zusammen mit Astrid Chiari und Petra Risak haben sie es in der Vorrunde mit Deutschland, Ungarn und Großbritannien zu tun.

Peter Brigola 12.05.2024


Veteranen Team-EM in Ciney/Belgien

Veteranen Team-EM in Ciney/Belgien

Das erste Antreten unserer Florettdamen in Ciney endete mit einem erfreulichen 5. Platz. Martina Reumüller, Barbara Leitner und Dorli Tanzmeister mussten sich im Viertelfinale den Französinen 42:38 geschlagen geben. Dabei hätte mit etwas Glück das Semifinale herausgeschaut. Trotzdem ist die Stimmung sehr gut.

Morgen geht es für die Degendamen in der Vorrunde schon gegen Spanien und Schweden.

Peter Brigola 11.05.2024


Veteranen Team-EM in Ciney/Belgien

Veteranen Team-EM in Ciney/Belgien

Diesmal gibt es die geballte Frauenpower bei der Team-EM in Ciney. Unsere Veteraninnen starten in der Kategorie 1 (Veterans 40+ und 50+) in allen Waffen. Aufgrund der Stärke und den letzten Ergebnissen im EVF Circuit ist durchaus mit Medaillen zu rechnen.

Am Freitag, den 10.05. ist das Damenflorett-Team mit Barbara LEITNER, Martina REUMÜLLER und Dorothea TANZMEISTER am Start.

Am Samstag, den 11.05. folgt das Damendegen Team mit Therese LORENZ, Claudia PANUSCHKA, Martina REUMÜLLER, Hildegard STROMEYER und Dorothea TANZMEISTER.

Und schließlich kämpft das Damensäbel Team mit Astrid CHIARI, Martina REUMÜLLER, Petra RISAK und Dorothea TANZMEISTER am Sonntag den 12.05. um Medaillen.

Leider hat das Verletzungspech bei den Männern zugeschlagen. Und so wird kein Team der Herren am Start sein.

Alle Informationen sind hier verfügbar.

Peter Brigola 07.05.2024


Topergebnisse in Hong Kong

Topergebnisse in Hong Kong

Beim WC in Hong Kong konnten unsere FlorettfechterInnen glänzen. In den Einzelbewerben schafften gleich drei AthletInnen den Sprung in die Top 64, mussten sich hier aber geschlagen geben. Am Ende wurden es die starken Plätze 37 (Tobias Reichetzer, FUM), 41 (Olivia Wohlgemuth, StLFC) und 56 (Lilli Brugger, AFCS).

Im Teambewerb trumpfte dann unser Damenteam auf, besiegte die Nummer 4 der Welt Japan mit 36/30 und belegte den tollen 8. Platz.

MH 06.05.2024


Wir nehmen Abschied von Herrn Dr. Peter Prybila

Wir nehmen Abschied von Herrn Dr. Peter Prybila

Mit tiefem Bedauern geben wir das Ableben von Herrn Dr. Peter Prybila bekannt.

In Gedanken sind wir bei seiner Familie und bei all jenen, die von diesem Verlust betroffen sind und bekunden unsere tiefste Anteilnahme.

MH 03.05.2024


Wiener Akademische Meisterschaft 2024

Wiener Akademische Meisterschaft 2024

Ergänzend zum Bericht von Barbara Leitner folgt hier ein Bericht über die fechtsportlichen Ergebnisse der WAM 2024.

Neben 17 Teilnehmer am Kampfrichter-Seminar waren an diesem Wochenende auch 68 Aktive bei den Wiener Akademischen Fecht-Meisterschaften am Start.

Am Samstag fanden die Florett-Bewerbe statt. Im Herren-Florett heißt der neue Wiener Akademische Meister Martin Dobiasch (WAT), er siegte vor Paul Schiebel (UFC) und Aaron Chan (SZTK). Im Damen-Florett gewann Aglaya Reiner (UFC) wie im Vorjahr das Finalgefecht gegen Franziska Tanzmeister (ASC). Den Bronze-Pin holte sich Dorothea Tanzmeister (ASC).

Am Sonntag siegte im Herren-Degen Milos Kovacki (DYN) gegen David Hertel (FK WRND) und konnte ebenfalls seinen Titel verteidigen. Der dritte Platz ging an Michael Linsberger (SUW). Bei den Damen konnte sich Katarina Knezevic (FUM) im Degen-Finale gegen Marie Höfferer (KAC) durchsetzen. Bronze ging an Franziska Tanzmeister (ASC). Im Herren-Säbel lautete das Finale Lukas Chiari (WSC) gegen Alexander Lazar (WSC), das Lukas für sich entscheiden konnte. Dritter wurde Wolfgang Tanzmeister (ASC). Im Damen-Säbel gab es wieder einen Tanzmeister-Doppel-Sieg. Tochter Franziska gewann das Finale gegen Mutter Dorothea (beide ASC). Der dritte Platz ging an Astrid Chiari (WSC)

Bei den Wiener Akademischen Fecht-Meisterschaften gibt es auch traditionellerweise eine Kombinationswertung. Diese gewann bei den Herren Martin Dobiasch (WAT) vor Michael Linsberger (SUW) und Karl-Philipp Scherz (SUW). Den Damen-Kombi-Pokal holte sich Franziska Tanzmeister, Silber gewann Dorothea Tanzmeister und Bronze Delia Lucia Leon Chumpitaz (alle ASC)

Alois Tanzmeister, 30.04.2024


Kampfleiter-Schulung bei den Wiener Akademischen Meisterschaften

Kampfleiter-Schulung bei den Wiener Akademischen Meisterschaften

Wie in den letzten beiden Jahren boten die Wiener Akademischen Meisterschaften am vorangegangenen Wochenende im Universitätssportzentrum auf der Schmelz wieder die Möglichkeit eine Kampfleiter-Schulung in allen Waffen mit anschließender Prüfung zur D- bzw. C-Lizenz abzuhalten. Die angehenden Kampfrichter:innen kamen zu vielen Einsätzen und jurierten in allen Waffen bis zum Finale. Am Schluss konnte wir 14 Teilnehmer:innen zur bestandenen Prüfung gratulieren.

Ein herzliches Dankeschön für den reibungslosen Ablauf gilt dem Organisationsteam rund um Dorothea, Alois und Thomas Tanzmeister.

BL 29.04.2024


©ÖFV/Niklas Planckh

Zonenauscheidung Tag 3

Am letzten Tag der Zonenausscheidung in Luxemburg trat Josef Mahringer im Herren Degen an.

Nach einer soliden Vorrunde, in der er mit vier Siegen überzeugte, ist Mahringer souverän in die Direktausscheidung aufgestiegen. Dort zeigte er Nervenstärke und konnte sich gegen starke Konkurrenten behaupten.

In einem starken Auftritt setzte er sich zunächst gegen den moldawischen Fechter Dinis Cheian durch, gefolgt von einem weiteren Sieg gegen den bulgarischen Athleten Yordan Galabov. Die Spannung erreichte ihren Höhepunkt in einem mitreißenden Gefecht gegen den Lokalmatador Flavio Gianotte, das Mahringer knapp für sich entscheiden konnte.

Leider endete die Siegesserie im Halbfinale, als er dem späteren Turniersieger Tristan Tulen unterlag. Somit ist die Olympia-Qualifikation Josef Mahringer leider nicht gelungen.

NP 28.4.2024


©ÖFV/Niklas Planckh

Zonenausscheidung Tag 2

Heute ging für Österreich Olivia Wohlgemuth im Damenflorett-Bewerb an den Start. In der Vorrunde zeigte sie eine bemerkenswerte Leistung und gewann ihre Gefechte souverän.

Mit voller Entschlossenheit und einem klaren Ziel vor Augen trat sie in die Direktausscheidung an, doch das Glück war ihr nicht hold. Trotz eines starken Auftritts musste sie sich unglücklich gegen die Fechterin aus Moldavien geschlagen geben, wodurch sie die Chance auf die Qualifikation für die Olympischen Spiele verpasste.

NP 27.4 2024


©ÖFV/Niklas Planckh

Zonenausscheidung Tag 1

Bei der europäischen Zonenausscheidung im luxemburgischen Differdange konnten die österreichischen Starter*innen Moritz Lechner und Leonore Praxmarer den guten 14. Platz sowie Platz 19 belegen.

Den Anfang machte Moritz Lechner im Herrenflorett. Er startete mit einer durchwachsenen Runde ins Turnier und konnte 3 der 6 Rundengefechte für sich entscheiden. Im Haupttableau der besten 16 zog Lechner den starken Belgier De Greef. Das Gefecht konnte der Belgier nach hartem Kampf 15:12 für sich entscheiden.

Im Damendegen fand Leonore Praxmarer nicht ins Turnier und schied nach 2 Siegen in der Runde aus.

Morgen beginnen für Olivia Wohlgemuth im Damenflorett die Wettkämpfe um das letzte verbleibende Olympiaticket.

NP 26.4.2024


Ab 1. Mai verminderter Mitgliedsbeitrag für Anfänger

Ab 1. Mai verminderter Mitgliedsbeitrag für Anfänger

Auch in diesem Jahr gilt wieder der verminderte Mitgliedsbeitrag für das noch laufende Sportjahr bei der Meldung von Anfängern.

Von 1. Mai 2024 bis Saisonende (30. Juni 2024) gibt es bei der Meldung von Anfängern, unter gleichzeitiger Vorlage des Prüfungsprotokolls, für das noch laufende Sportjahr einen verminderten Mitgliedsbeitrag von 10€ (inklusive Fechtpass).

MH 02.04.2024

 


Barrierefreiere ÖFV-Homepage

Barrierefreiere ÖFV-Homepage

Die ÖFV-Homepage ist ab sofort barrierefreier! Durch die Implementierung eines speziellen Widgets (rundes Symbol links unten), ermöglichen wir allen Interessierten den Zugang zu allen Informationen.

Das accessWidget ist ein rascher, unkomplizierter und effektiver Schritt, um die Accessibility / Usability auf Websites deutlich zu verbessern. Dadurch kann gewährleistet werden, dass Websites von Menschen mit Beeinträchtigungen besser genutzt werden können.

Wenn ihr das Symbol noch nicht sehen könnt, einfach die Seite öffnen, die strg-Taste + F5 klicken um den Cache zu leeren und schon erscheint das Symbol.

MH 26.03.2024