Main area
.

Top-News

Archiv
EM AK Basel 2024- 2. Wettkampftag

EM AK Basel 2024- 2. Wettkampftag

Am heutigen Tag der EM in Basel stand der Damenflorettbewerb auf dem Programm. Neben unseren Athletinnen Olivia Wohlgemuth, Chiara Gröss, Lilli Brugger und Freya Cenker waren auch die Coaches Brian Kaneshige, Moritz Hinterseer und Lorenzo Nini im Einsatz.

Lilli Brugger und Olivia Wohlgemuth konnten durch starke Gefechte bis in die Top 16 vordringen und dabei hochkarätige Gegnerinnen ausschalten. Am Ende wurden es die starken Plätze 12 für Lilli und 15 für Olivia. Freya musste sich auf die Top 32 knapp mit 15/14 geschlagen geben und belegte Platz 41. Chiara kam leider nicht über die Vorrunde hinaus und belegte Platz 52 im Endklassement.

Neben den sportlichen Highlights gab es auch Abseits der Planche tolle Neuigkeiten. Der italienische Fechtverband und der ÖFV haben eine Kooperation abgeschlossen, die unseren heimischen AthletInnen den Zugang zu Trainingsmöglichkeiten in Italien gewähren (wir werden noch gesondert informieren).

Morgen starten Josef Mahringer, Alexander Biro, Jan Schuhmann und Sven Hartmann im Herrendegen.

MH 19.06.2024


EM AK Basel 2024- 1. Wettkampftag

EM AK Basel 2024- 1. Wettkampftag

Die EM in Basel wurde gestern eröffnet und das Team Österreich kann eine Top 32 Platzierung verbuchen. Im Herrenflorett sicherte sich Moritz Lechner, betreut von Lorenzo Nini, mit einem Sieg gegen den Franzosen Mertine den 32. Platz. Mit den Plätzen 33 für Johannes Poscharnig, 35 für Maximilian Ettelt und 37 für Tobias Reichetzer sorgten unsere Athleten für weitere gute Platzierungen.

Im Damendegen war Leonore Praxmarer, betreut von Dimitrije Pauljev, am Start. Sie erwischte keinen guten Tag, schied nach der Vorrunde aus und belegte Platz 71.

Heute steht der Damenflorettbewerb auf dem Programm. Für Österreich gehen Olivia Wohlgemuth, Freya Cenker, Lilli Brugger und Chiara Gröss an den Start.

MH 19.06.2024


EM AK Basel 2024- Anreise

EM AK Basel 2024- Anreise

Gestern machte sich die erste Gruppe unseres EM-Aufgebots auf den Weg nach Basel und bezog das Teamhotel. Heute stehen neben der Akkreditierung und der Waffenkontrolle noch kleine Trainingseinheiten auf dem Programm.

Morgen geht es dann mit den ersten Bewerben los. Für Österreich sind Leonore Praxmarer im Damendegen und Moritz Lechner, Tobias Reichetzer, Maximilian Ettelt und Johannes Poscharnig im Herrenflorett im Einsatz.

MH 17.06.2024


ÖSTM Einzel Klagenfurt 2024

ÖSTM Einzel Klagenfurt 2024

In Klagenfurt fand am vergangenen Wochenende die ÖSTM im Einzel statt. Im Herrendegen konnte sich Lokalmatador Alexander Biro (KAC) den Titel im Finale gegen Jan Schuhmann (GFU) sichern. Platz drei teilten sich Julian Fuchs (FTSD) und Martin Dobiasch (WAT). Bei den Damen setzte sich Luise Elmer (FUL) im Finale gegen Martina Reumüller (FUM) durch. Auf Platz drei landeten Elisabeth Pinggera (FTSD) und Thordis Agath (KAC).

Im Damenflorett ging der Titel durch Freya Cenker (FUM) nach Niederösterreich. Sie gewann vor Chiara Gröss (SZTK), Lilli Brugger (AFCS) und Aglaya Reiner (DYN). Bei den Herren stand Tobias Reichetzer (FUM) ganz oben auf dem Stockerl. Er setzte sich im Finale gegen Johannes Poscharnig (FUK) durch. Platz drei ging an Alexander Hubner (FCW) und Lauro Falchetto (FUM).

Frida Corn (WSC) hieß die Siegerin im Damensäbel. Sie holte sich den Titel vor Franziska Tanzmeister (ASC), Dorothea Tanzmeister (ASC) und Ines Kirsten (StLFC). Bei den Herren sicherte sich Lukas Chiari (WSC) den Titel im Finale gegen Maximilian Reimer (SUW). Platz drei teilten sich Philip Meixner (FUM) und Alexander Lazar (WSC).

Ein Highlight war auch die Ehrung unseres Europameisters Lauro Falchetto und seinem Trainer Lorenzo Nini. Präsident Mareich überreichte dem erfolgreichen Duo ein Ehrengeschenk und beglückwünschte beide zu dieser Topleistung!

Fotos zur freien Verwendung findet ihr unter: https://photos.app.goo.gl/1yPRGmNXkZwGj2Jj6

MH 11.06.2024


©ÖFV/Niklas Planckh

U23 EM in Antalya Tag 4

Am letzten Tag der diesjährigen U23 EM standen die Degen-Teamwettbewerbe auf dem Programm. Im Herrendegen gingen Alexander Biro, Samuel Berktold, Julian Fuchs und Jan Schuman im Team an den Start. Nach einem starken Auftakt gegen Tschechien, den sie für sich entscheiden konnten, mussten sie gegen die favorisierten Franzosen antreten. In einem unfassbar engen Schlagabtausch mussten sich unsere Herren dann leider knapp geschlagen geben. Nachdem sie in den darauffolgenden Gefechten gegen Italien und Deutschland antraten, erreichte das Team den starken 7. Platz.

Im Damendegen repräsentierten Lena Chevaux, Pia Huber, Thordis Agath und Leonore Praxmarer Österreich. Zu Beginn lieferten sich unsere Damen einen starken Kampf mit Spanien, den sie schlussendlich mit Bravour für sich entscheiden konnten. Im darauffolgenden Gefecht unterlagen sie allerdings dem starken polnischen Team. In den darauffolgenden Partien gegen Ungarn und Litauen behielten sie allerdings einen kühlen Kopf und belegten ebenfalls den 7. Rang im Endklassement.


EM der AK in Basel steht vor der Tür

EM der AK in Basel steht vor der Tür

Das nächste Großereignis in dieser Saison steht vor der Tür…die EM der AK in Basel (von 16.-24.06.2024)!

Neben dem DL Sven Ressel, werden die Trainer Moritz Hinterseer, Dimitrije Pauljev, Lorenzo Nini und Nicolae Pop die AthletInnen vor Ort betreuen. Zusätzlich haben wir mit Stefan Ernhofer noch einen Physiotherapeuten vor Ort, um unsere AthletInnen bestmöglich zu unterstützen.

Für Österreich sind folgende AthletInnen am Start:

DD- Leonore Praxmarer

HD- Josef Mahringer, Alexander Biro, Jan Schuhmann und Sven Hartmann (auch im Team)

DF- Olivia Wohlgemuth, Lilli Brugger, Freya Cenker und Chiara Gröss (auch im Team)

HF- Moritz Lechner, Maxi Ettelt, Tobias Reichetzer und Johannes Poscharnig (auch im Team)

MH 05.06.2024


©ÖFV/Niklas Planckh

U23 EM in Antalya Tag 3

Der dritte Tag der U23 EM startete mit den Florett-Teambewerben. Das Damenflorett-Team, bestehend aus Chiara Gröss, Julia Eistert, Lena Mayerl und Aglaya Rainer, musste zu Beginn gegen Rumänien ran. Trotz einer beeindruckenden Aufholjagd von Chiara Gröss im letzten Gefecht unterlagen unsere Damen knapp mit 39:42. Das darauffolgende Gefecht gegen Großbritannien konnte das Team allerdings für sich entscheiden, womit sie den 9. Platz erreichten.

Im Herrenflorett repräsentierten Alexander Hubner, Jaden Nemec, Tobias Bresslauer und Paul Schiebel Österreich. Nachdem das Team zu Beginn gegen Frankreich den Kürzeren gezogen hatte, gewannen sie allerdings mit einer starken Teamleistung gegen die Türkei. Im darauffolgenden Gefecht gegen die Niederlande boten sich unsere Herren einen harten Schlagabtausch. Schlussendlich verloren sie leider das Gefecht knapp und belegen damit den 10. Rang im Endklassement.

mehr

Int. EM-Trainingslager in Salzburg

Zurzeit findet im Sportzentrum Nord in der Stadt Salzburg ein Internationales Vorbereitungs-Trainingslager für die Europameisterschaften statt, die vom 18. bis 23. Juni in Basel über die Fechtbahnen gehen.

40 Spitzenfechter und Spitzenfechterinnen aus den USA, Tschechien, Ungarn, Polen, Belgien und Österreich sind mit dabei. Darunter solche Ausnahmekönner wie der Olympiadritte von Tokio, Alexander Choupenitch aus Tschechien, der Ungar Daniel Dosa und die Polin Julia Walczyk-Klimaszyk, die beide für die Olympischen Spiele in Paris qualifiziert sind.

„Dass uns die Stadt Salzburg dieses Trainingslager ermöglicht, ist ein Traum“, sagt Landesverbandstrainer und Bundestrainer Moritz Hinterseer. Vor allem auch für Salzburgs Fecht-Aushängeschild Lilli Marija Brugger, die für Basel qualifiziert ist.

„Für uns sind diese intensiven Trainingseinheiten mit internationalen Spitzenleuten aber nicht nur eine tolle Vorbereitung auf die EM sondern zudem eine ausgezeichnete Vorbereitung auf die Österreichischen Einzel-Staatsmeisterschaften, die kommendes Wochenende in Klagenfurt stattfinden!“, sagt Hinterseer.

Das Internationale Trainingslager im Sportzentrum Nord dauert noch bis Dienstag 4. Juni

Roman Hinterseer 03.06.2024


U23 EM in Antalya Tag 2

U23 EM in Antalya Tag 2

Am zweiten Tag der diesjährigen U23 EM starteten die Herren im Degen. Nach einem guten Auftritt in der Vorrunde konnte sich das gesamte Team für die Direktausscheidung qualifizieren. Leider schafften es Jan Schuhmann, Samuel Berkold und Julian Fuchs nicht, ihre Gegner zu besiegen und schieden in der Runde der besten 64 aus. Damit belegten sie die Plätze 50, 58 und 62. Alexander Biro zeigte sich in guter Form. Der 22-jährige Kärntner konnte sich mit drei starken Siegen unter die besten 8 fechten. Im Gefecht um die Medaille lieferte Biro sich einen knappen Schlagabtausch mit dem Ungarn Gergely Kovacs. Leider konnte er diesen schlussendlich nicht für sich entscheiden und erreichte damit einen sehr starken 6. Platz.

mehr
©ÖFVNiklas Planckh

U23 EM in Antalya Tag 1

Den Start der diesjährigen U23 EM machten die Herren im Florett. Nach einer durchwachsenen Vorrunde konnte sich Alexander Hubner für die Direktausscheidung qualifizieren. Dort konnte er sein erstes KO eindeutig mit 15:4 gewinnen, musste sich allerdings im darauffolgenden Gefecht gegen den Briten Stenbeck-Schiavo geschlagen geben. Hubner schaffte es somit auf den 28. Platz. Seine Teamkollegen Jaden Nemec, Paul Schiebel und Tobias Bresslauer erreichten jeweils die Plätze 52, 53 und 56.

Weiter ging es mit dem Damenflorettbewerb. Dort konnten sich Julia Eistert und Lena Mayerl in die KO-Phase fechten. Die erst vor kurzem rehabilitierte Julia Eistert zeigte sich in guter Form, unterlag schlussendlich leider der Französin Rousseau und belegte damit den 38. Platz. Lena Mayerl, die erst 14-jährige Mödlingerin, glänzte ebenfalls auf ganzer Linie. Nach einer starken Leistung im KO flog sie gegen die Ungarin Papp aus, somit wurde es für sie der 37. Platz. Chiara Gröss und Aglaya Rainer schafften es auf die Plätze 41 und 49.

mehr
ÖM Kadetten 2024

ÖM Kadetten 2024

Am vergangenen Wochenende fand in Salzburg die ÖM der Kadetten statt. Neben der perfekten Organisation ist auch zu erwähnen, dass die NADA mit einem Infostand vor Ort war, um unsere NachwuchsathletInnen früh zu sensibilisieren und offene Fragen rund um das Thema Anti-Doping zu klären.

Im Damenflorett sicherte sich Lena Mayerl (FUM) den Sieg im Finale gegen Hannah Fabianek (StLFC). Platz drei teilten sich Laetizia Mack (AFCS) und Anna Petz (ASC). Bei den Herren setzte sich Jaden Nemec (FUM) durch. Er gewann vor Nicolas Küttner (ASC), Ulisse Della Pietra (StLFC) und Florian Platzer (AFCS).

Anna Petz (ASC) stand im Damensäbel ganz oben auf dem Stockerl. Sie holte sich den Titel vor Leonora Birkmayer (ASC), Rosa Adelheid Bayer (FUM) und Isabella Ivancsics (FUM). Bei den Herren setzte sich Arthur Wecht (SUW9) gegen seinen Klubkollegen Nicolas Ehrlich-Adam im Finale durch und holte sich die Goldmedaille. Auf Platz drei landeten Ingmar Hager (FUM) und Jaden Nemec (FUM).

mehr
Kooperation zwischen der Universität Seeburg und dem ÖFV

Kooperation zwischen der Universität Seeburg und dem ÖFV

Die Privatuniversität Schloss Seeburg und der ÖFV haben eine Kooperation geschlossen und arbeiten in Zukunft eng miteinander zusammen.

Aus Sicht des Verbands bieten sich zahlreiche Möglichkeiten im personellen, aber auch praktischen Bereich: So können beispielsweise Stellenausschreibungen für Praktikant*innen, Werkstudent*innen oder Junior*innen-Stellen über die Universität direkt bei der Zielgruppe platziert werden. Durch die Etablierung „dualer“ Stellen, die sich aufgrund des semi-virtuellen Studienformats anbieten, kann ein noch größer Mehrwert geboten werden.

Selbstverständlich besteht ebenso die Möglichkeit zu aktuellen (Forschungs)-Fragen miteinander zu arbeiten. Die (Forschungs)-Fragen können entweder in die Gestaltung inhaltlich passender Kurse einbezogen oder mit der ausgeprägten Expertise im Bereich Vereins- und Verbandsmanagement von der Universität selbst bearbeitet werden.

Gleichzeitig ist es für die Universität, sowie für deren Studierende elementar, einen engen Kontakt zu sämtlichen Sportarten zu halten. Ebenso ist es von großer Bedeutung die entsprechenden Trends und Schwerpunktthemen praxisnah in die Lehre und die Ausbildung integrieren zu können.

MH 23.05.2024


Top 64 durch Olivia Wohlgemuth

Top 64 durch Olivia Wohlgemuth

Beim GP in Shanghai konnte Olivia Wohlgemuth (StLFC) wieder in den Hauptbewerb einziehen und mit Platz 54 für ein starkes Top 64 Ergebnis sorgen. Bei den Herren wurde Johannes Poscharnig (FUK) mit Platz 94 bester Österreicher.

In Fujairah sorgte Leonore Praxmarer (FUL) mit Platz 128 für das beste österreichische Ergebnis, in St Maur war dies Alexander Biro (KAC) mit Platz 126. In Plovdiv belegte Frida Corn (WSC) den 116. Platz.

MH 21.05.2024


Ab 1. Mai verminderter Mitgliedsbeitrag für Anfänger

Ab 1. Mai verminderter Mitgliedsbeitrag für Anfänger

Auch in diesem Jahr gilt wieder der verminderte Mitgliedsbeitrag für das noch laufende Sportjahr bei der Meldung von Anfängern.

Von 1. Mai 2024 bis Saisonende (30. Juni 2024) gibt es bei der Meldung von Anfängern, unter gleichzeitiger Vorlage des Prüfungsprotokolls, für das noch laufende Sportjahr einen verminderten Mitgliedsbeitrag von 10€ (inklusive Fechtpass).

MH 02.04.2024